Die Aerzte - Schunder-song Chords & Tabs

 

Schunder-song Chords & Tabs

Die Aerzte Chords & Tabs

Version: 1 Type: Chords 0 ratings
1 star 2 stars 3 stars 4 stars 5 stars
comments

Schunder-song Chords

   
#----------------------------------PLEASE NOTE---------------------------------#
#This file is the author's own work and represents their interpretation of the #
#song. You may only use this file for private study, scholarship, or research. #
#------------------------------------------------------------------------------##
from: Christian Korbanka, Cologne, Germany
e-mail: Christian_Korbanka@msn.com
lyrics and chords of: Schunder-Song by Die Aerzte

Suggestions and corrections are always welcome!
date: 11/12/95


C  B  Am

[tacet]                                                              C  B  Am
Du hast mich so oft angespuckt, geschlagen und getreten
[tacet]                                                           G  C  B  Am
Das war nicht sehr nett von dir, ich hatte nie darum gebeten
       F       C                                G
Deine Feunde haben applaudiert, sie fanden es ganz toll
Am                  F                  C                         G
Wenn du mich vermöbelt hast, doch jetzt ist das Maß voll

C                    G                            F                   G
Gewalt erzeugt Gegengewalt, hat man dir das nicht erklärt
C                    G                            F                   G
Oder hast du auch wie so oft einfach nicht genau zugehört
F                                          G
Jetzt stehst du vor mir und wir sind ganz allein
F                                      G
Keiner kann dir helfen, keiner steht dir bei
F                                G
Ich schlag nur noch auf dich ein
[ Tab from: http://www.guitartabs.cc/tabs/d/die_aerzte/schunder_song_crd.html ]
                                     C                G  Dm  F
Immer mitten in die Fresse rein
                                     C                G  Dm  F  C  B  Am
Immer mitten in die Fresse rein

[tacet]                                                               C  B  Am
Ich bin nicht stark und ich bin kein Held, doch was zuviel ist ist zuviel
[tacet]                                                            G  C  B  Am
Für deine Agressionen war ich immer das Ventil
F                                    C                       G
Deine Kumpels waren immer dabei, doch jetzt wendet sich das Blatt
Am                     F                C                                 G
Auch wenn ich morgen besser zumzieh´, irgendwo in eine andere Stadt

C                       G                          F                      G
Gewalt erzeugt Gegengewalt, hat man dir das nicht erzählt
          C                    G                       F            G
Oder hast du auch wie so oft im Unterricht gefehlt
F                                      G
Jetzt liegt du vor mir und wir sind ganz allein
F                           G
Und ich schlage weiter auf dich ein
F                                        G
Das tut gut, das mußte einfach mal sein

                                     C                G  Dm  F
Immer mitten in die Fresse rein
                                     C                G  Dm  F  C  B  Am
Immer mitten in die Fresse rein

F                     C                G  Dm
mitten in die Fresse rein
F                     C                G  Dm
mitten in die Fresse rein
F                     C                G  Dm
mitten in die Fresse rein
F                     C                G  Dm
mitten in die Fresse rein
Comments